Meine ersten Ziele für Stockelsdorf

Förderung von Familien

Stockelsdorf ist ein wunderbarer Ort, um Kinder groß zu ziehen. Viele junge Familien sind hierhergezogen, die das Leben in der Gemeinde genießen und bereichern. Gerade Familien brauchen individuelle und auf ihre Lebenssituation zugeschnittene Unterstützung. Als Mutter von zwei kleinen Kindern kann ich da ein Wörtchen mitreden. Ich werde daher für eine Verbesserung der Betreuungszeiten in den Kitas und Schulen sorgen. Natürlich darf darunter nicht der Betreuungsschlüssel und die Qualität der Betreuung leiden.

Ausreichendes und gut qualifiziertes Personal ist die Grundvoraussetzung für gute Arbeit in den Kitas. Mein Ziel ist es daher auch, die Arbeitsbedingungen in den Kitas und Schulen so attraktiv wie möglich zu machen, um langfristig die hart auf dem Arbeitsmarkt umworbenen Fachkräfte gewinnen und halten zu können.

Mobilität für Stockelsdorf

Stockelsdorf und seine zehn Dorfschaften fügen sich harmonisch in die schöne Landschaft Ostholsteins ein. Die Verkehrsanbindung nach Lübeck und Bad Schwartau ist gut. Jedoch sind gerade die Dorfschaften ohne eigenes Auto schwer zu erreichen. Das Radwegenetz zu und zwischen den Dorfschaften ist oft unzulänglich. Ich werde mich für einen verbesserten Nahverkehr durch den Ausbau und die Sanierung der Radwege und eine vernünftige Verkehrsleitplanung im Bereich des Zentrums einsetzen.

Dazu gehört nicht nur der Straßenverkehr. Wir brauchen auch eine gute Beleuchtung in den Wohngebieten sowie sanierte und sicher ausgebaute Fußwege und einen barrierefreien Gemeindekern. Diese Ziele müssen insbesondere bei zukünftigen Planungen berücksichtigt werden.

Förderung von Wirtschaft und Gewerbe

Die zahlreichen Gewerbebetriebe bilden das starke wirtschaftliche Rückgrat der Gemeinde. Ihr Wohlergehen ist eine Grundlage für einen gesunden Gemeindehaushalt. Ein wichtiges Ziel kommunalen Handelns ist es, die positive Entwicklung der ortsansässigen Betriebe zu sichern und zu fördern. Ein ständiger und vertrauensvoller Kontakt des Rathauses zu den örtlichen Betrieben ist daher Chefsache.

Die beiden Gewerbegebiete in Stockelsdorf sind voll ausgelastet und bieten daher weder Raum für das Wachstum der örtlichen Firmen noch für Neuansiedlungen. Durch die Ausweisung neuer Gewerbeflächen werde ich mich daher für Wachstumsmöglichkeiten der örtlichen Betriebe sowie die Ansiedlung neuer Unternehmen einsetzen.